Arbeitssicherheit2019-11-04T16:00:49+00:00

Arbeitssicherheit

Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz sind heute die Basis der modernen Arbeitswelt. Sie als Unternehmer sind dafür verantwortlich – wir als Experten stehen Ihnen dabei zur Seite. Wir helfen Ihnen durch die Vielzahl der Gesetze und Vorschriften, beraten und schulen Sie und Ihre Mitarbeiter.

Kernpunkt unserer Arbeit ist die Unterstützung bei der Erstellung der Gefährdungsbeurteilung – auch in Sachen Mutterschutz und Psyche, denn Stress, hohe Arbeitsdichte und das Gefühl, ständig erreichbar sein zu müssen, belasten viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter immer mehr.

Unsere Kompetenzen:

Gefährdungsbeurteilung

Jeder Mensch hat laut Gesetz das Recht auf Unversehrtheit der Person, und dieses gilt es zu bewahren – auch in der Arbeitswelt. Dazu muss das Umfeld derart gestaltet werden, dass eine Gefährdung, physisch und psychisch, vermieden wird. Doch wo lauern denn überhaupt die Gefahren?

Darüber gibt die Gefährdungsbeurteilung Auskunft: Sie identifiziert unfallträchtige, sich aus dem Arbeitsumfeld ergebende Arbeitsabläufe und Bedrohungen und formuliert geeignete Maßnahmen, um diesen zu begegnen. Sie ist das wichtigste Instrument des Arbeitsschutzes und untergliedert sich in die Bereiche Tätigkeiten, Arbeitsmittel sowie Gefahrstoffe.

Brandschutzorganisation

Vorbeugender Brandschutz ist Existenzschutz – und damit Aufgabe aller in einem Unternehmen. Einen wichtigen Baustein bildet dabei die Ausbildung von Brandschutz- und Evakuierungshelfern. Je nach Betriebsgröße müssen durch fachkundige Unterweisungen und praktische Übungen eine ausreichende Anzahl von Beschäftigten im Umgang mit Feuerlöscheinrichtungen vertraut gemacht werden. Auch das ist Ihre Aufgabe – wir unterstützen Sie dabei.

Waldbrandprävention

Vegetationsbrände stellen in Zeiten des fortschreitenden Klimawandels eine zunehmende Gefahr dar – auch für Betreiber kritischer Infrastruktur: Wurden in anderen Bereichen in den vergangenen Jahren erhebliche Fortschritte in der Vorsorge erzielt, fehlt ein entsprechendes Konzept hier jedoch weitgehend, aber gerade das ist nötig, ist schnelles Eingreifen doch unerlässlich.

In unseren Lehrgängen erfahren Entscheidungsträger öffentlicher Einrichtungen und privater Unternehmen alles, was dazu betragen kann, größtmöglichen Schaden zu vermeiden.

Erste-Hilfe-Organisation

Solange die Vision Null eine Vision ist, werden Unfälle unvermeidbar sein – deshalb bleibt die Erste Hilfe ein wichtiger Bestandteil der Prävention. Jeder Unternehmer ist entsprechend seiner Mitarbeiterzahl verpflichtet, eine bestimmte Anzahl von Ersthelfern auszubilden und in seinem Betrieb die notwendigen Vorrichtungen bereitzustellen. Wir beraten Sie in allen Belangen, die dem Ziel dienen, einen Verletzten aus der Gefahrenlage zu befreien, ihm zu helfen, ihn transportfähig zu machen und einer Heilbehandlung zuzuführen.

Gefahrstoffmanagement

Spraydosen, Fässer mit Lösemitteln, Säuren und Laugen, Öle und Fette, Farben, Lacke: Kaum ein Gewerbetreibender hat sie nicht im Gebrauch, und auch in Verwaltungsbetrieben sind Chemikalien zu finden. Sie können ätzen, vergiften oder brennen, explodieren oder die Umwelt verseuchen – deshalb muss der Umgang mit ihnen auch von Gesetzes wegen gelernt sein.
Wir behalten für Sie den Überblick und leiten gemeinsam mit Ihnen die richtigen Maßnahmen ein, um das Risiko für Ihre Mitarbeiter zu minimieren und gleichzeitig Kosten für Ihr Unternehmen zu sparen.

Persönliche Schutzausrüstung

Unter dem Begriff „PSA“ (Persönliche Schutzausrüstung) versteht man jegliche Kleidung und Ausstattung, die von Ihren Mitarbeitern getragen wird, um sich vor ungünstigen Arbeitseinflüssen – thermischer, chemischer, biologischer oder mechanischer Art – zu schützen. Dazu gehören Augen- und Kopf-, aber auch Hand- und Atemschutz, soweit notwendig, zudem in manchen Fällen auch Hör- oder Stechschutz oder beispielsweise PSA gegen Ertrinken. Unsere Fachkräfte analysieren gemeinsam mit Ihnen die potentielle Gefährdung Ihrer Mitarbeiter und beraten Sie, damit diese bestmöglich vor äußeren Einflüssen geschützt sind.

Sicherheitstechnische Begehung und Dokumentation

Regelmäßig gehen unsere Fachkräfte mit Ihnen oder einem beauftragten Mitarbeiter durch Ihr Unternehmen, um auf mögliche Gefährdungen aufmerksam zu machen. Jede potenzielle Gefahrenstelle – sei sie technischer, brandschutztechnischer oder baulicher Art oder eine Folge der Arbeitsabläufe – wird analysiert und dokumentiert. Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir Lösungen, damit Ihre Mitarbeiter nicht zu Schaden kommen.

Teilnahme am Arbeitsschutzausschuss

Bei einer Betriebsgröße von mehr als 21 Mitarbeitern müssen Sie als Unternehmer einen Arbeitsschutzausschuss (ASA) bilden, der sich aus Ihnen oder Ihrem Vertreter, dem Betriebsrat, dem Betriebsarzt, der Fachkraft für Arbeitssicherheit und dem Sicherheitsbeauftragten zusammensetzt. Vier Mal jährlich tagt das Gremium und erörtert gemeinsam die Belange des Arbeitsschutzes. Wir sind dabei als Experten an Ihrer Seite.

Regelmäßige Unterweisungen

Arbeitsschutz beginnt mit Kommunikation. Die überwiegende Zahl von Arbeitsunfällen hat ihre Ursache in menschlichem Fehlverhalten. Daher gilt es, zur Vermeidung von Unfällen beim Verhalten der Mitarbeiter anzusetzen. Regelmäßig muss der Arbeitgeber deshalb seine Beschäftigten unterweisen, um sie für das Thema Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz zu sensibilisieren, sie auf Rechte und Pflichten, Arbeitsabläufe und Gefahren hinzuweisen. Dieses erfolgt laut Gesetz in der Regel einmal jährlich sowie bei Neueinstellungen und internem Wechsel des Arbeitsplatzes. Wir unterstützen Sie bei der Durchführung der Schulungen und helfen Ihnen bei der notwendigen Dokumentation.

Prüfpflichtige Arbeitsmittel

Maschinen und Geräte verschleißen oder werden unsachgemäß bedient: Das birgt Gefahren. Werden Arbeitsmittel nicht regelmäßig korrekt geprüft, gehen Mitarbeiter und Unternehmen ein großes Risiko ein. Wir vermitteln Ihnen zuverlässige Partner für die Überprüfung von Arbeitsmitteln und überwachen gemeinsam mit Ihnen die Fristen für die nächste Kontrolle – denn das zahlt sich aus: Sie vermeiden Arbeitsunfälle und verringern damit Kosten.

Unfallanalysen

Arbeitsschutz heißt Prävention. Aber trotz umfangreicher Schutzmaßnahmen gibt es immer wieder Situationen, die zu Arbeitsunfällen führen. Doch auch aus solchen Ereignissen können Erkenntnisse gewonnen werden, aus denen gezielt weitere Präventivmaßnahmen abgeleitet werden. Besonders die Suche nach verhaltensbedingten Ursachen erfordert dabei eine neue Art der Unfallanalyse – und da setzten wir gemeinsam mit Ihnen an.

Messungen von relevanten Parametern
(Lärm, Licht, Schadstoffe)

Konzentrationsschwäche, Müdigkeit, Leistungsabfall? Wenn Ihre Mitarbeiter sich über derartige Beschwerden äußern, sollten Sie aufmerksam werden. Lufttemperatur und – feuchtigkeit, Gefahrstoffkonzentration, Lärmpegel und Beleuchtungsstärke: Wir messen die verschiedensten Parameter, die sich innerhalb der Arbeitsplatzumgebung negativ auf Ihre Beschäftigten auswirken könnten.

  • Raumluftparameter (Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftgeschwindigkeit)
  • Lärm (Klasse 1-Messgerät)
  • Licht
  • Gefahrstoffe (Kohlendioxid, Kohlenmonoxid, Schwefelwasserstoff, Sauerstoff, Explosionsfähige Atmosphäre)

KONTAKT

Redell Arbeitssicherheit GmbH

Stadtkoppel 33
21337 Lüneburg

Telefon: 04131- 40 90 20
Fax: 04131 – 40 90 21
E-Mail: info@redell.info